Skip to main content

Liebes Publikum,

zunächst möchte ich Euch allen ein schönen August-Sommer und gegebenenfalls einen erholsamen Urlaub wünschen. Denen, die ihre Ferientage in der herrlichen Eifel verbringen, möchte ich natürlich zur abendlichen Entspannung mein August-Programm wärmstens empfehlen. Es beginnt mit viel viel Musik von Elvis und einer köstlichen Komödie aus Spanien, die ich am Freitag, 05.08. auch in der spanischen Originalversion mit deutschen Untertiteln zeige, weil so das spanische Temperament der beiden Hauptdarstellerinnen noch besser zum Ausdruck kommt. Gänsehaut habe ich beim Anschauen des Trailers von Shiver-Die Kunst der Taiko-Trommel bekommen.

Emma Thompson spielt in MEINE STUNDEN MIT LEO eine 60ig-jährige Witwe, die nach eigenen Angaben noch nie einen Orgasmus hatte und sich einen jungen Sexarbeiter engagiert um das nachzuholen. Was sich überaus heikel anhört entpuppt sich als charmante Komödie mit geschliffenen Dialogen und jeder Menge Situationskomik

Juliet Binoche taucht inkognito ein in die Welt der Arbeit von Putzkolonnen um darüber ein authentisches Buch zu schreiben. Wird es ihr gelingen, die dort geschlossenen Freundschaften zu retten, nachdem sie als Schriftstellerin enttarnt wird?

Da ich bekennender Fan von Woody-Allen-Filmen bin, zeige ich natürlich auch sein neuestes Werk, in dem er das Woodyversum , das wie fast immer aus Großstadtzynikern, Cineasten, Scheinintellektuellen und Hypochondern besteht auf das Filmfestival in San Sebastian aufschlägt. Es gibt den Film nur in englischem Original mit deutschen Untertitlen.

In der letzten Augustwoche sorgt das Ermittlerduo Sebastian Bezzel, Simon Schwarz in Guglhupfgeschwader wieder einmal für Chaos.

Außerdem erleben wir einen Lockdown im Himalaya, eine 40ig-jährige, sehr selbstbewusste Sissi und einen Herrenschneider, der für die Chicagoer Mafia nicht nur Anzüge schneidert.

Nehmt Euch ein Stündchen Zeit und schaut Euch die Filmbeschreibungen und die Trailer an. Dann fällt die Auswahl leichter. Einfach auf der Programmübersicht den Titel anwählen.

Es gibt viel zu sehen! Auf bald – im Kino!

Christine Runge