Liebes Publikum,

unser Septemberprogramm beinhaltet eine Menge hochkarätiger Filme. Sei es der hochkarätige Lachfaktor bei der siebten Ermittlungsarbeit von Franz Eberhofer in Niederkaltenkirchen, die mit 10 Nominierungen für den Deutschen Filmpreis versehene Kästner-Verfilmung „Fabian oder Der Gang vor die Hunde“ oder zwei Oscar-Prämierte Filme „The Father“ mit Anthony Hopkins ( Oscar als Bester Hauptdarsteller) und „Promising young woman“  ( Oscar für das Beste Original Drehbuch).

Hochkarätiges schließt Tiefgründiges nicht aus. So beschäftigen sich zwei Filme mit dem Thema Demenz – speziell mit dementen Vätern die die Zuneigung  ihrer Kindern zunehmend auf eine harte Probe stellen. Wir haben eine Reihe Filme zusammengefasst unter dem Titel „vergissmeinnicht“.  In „Falling“ bemüht sich Viggo Mortensen um seinen Vater, obwohl der ihm schon seit seiner Kindheit das  Leben schwermacht. In dem  Drama „The Father“ schildert Regisseur Florian Zeller differenziert und reflektiert die heimtückische, nicht heilbare Krankheit mit all ihren schwerwiegenden Symptomen und Folgen für die Betroffenen. Und er verfügt mit Anthony Hopkins über einen brillanten, begeisternd agierenden Hauptdarsteller, der alle Phasen der Krankheit glaubhaft vermittelt. Großartig ist Olivia Coleman in der Rolle der Tochter.

Was ihr auf keinen Fall verpassen solltet ist „Die Unbeugsamen“. Die spannende und bewegende Chronik westdeutscher Politik von 1950 bis zur Wiedervereinigung ist ein Dokumentarfilm, wie er hellsichtiger und aktueller nicht sein könnte. Obwohl die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik ein historisches Zeitdokument ist, wirft dieser unbedingt sehenswerte Rückblick in Zeiten von MeToo um Machtmissbrauch und sexuelle Gewalt ein Schlaglicht auf das immer wieder zurückgedrängte Thema Emanzipation und Feminismus. Ich kann nur hoffen, dass den noch lebenden männlichen Politikern aus dieser Zeit ihre Zwischenrufe im Parlament und ganz allgemein ihr Umgang mit den Kolleginnen in der Rückschau wenigstens peinlich ist.

Am Sonntag, 05.09. können wir das Thema, wo Frauen heute in der Politik stehen, mit Politikerinnen diskutieren. Zu dieserr Vorstellung bitte ich um Anmeldung, da wir leider von unseren 220 Plätzen immer noch nur einen Teil besetzen dürfen.

Bleibt gesund und neugierig

Christine Runge und das Team der Eifel-Film-Bühne