Liebes Publikum,

nach einigen Ausflügen ins Hollywoodkino im vergangenen Monat bleiben wir im Mai hauptsächlich in Europa. „Die Phantastischen Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ ist der einzige Film, der aus den USA kommt. Die Film- und Medien-Bewertungsstelle hat dem Film das Prädikat „besonders wertvoll“ verliehen und schreibt:“ Das perfekte Kino-Abenteuer für die große Leinwand: Magisch, bildgewaltig und fantastisch!“

Zwei französische Komödien befassen sich mit ernsten gesellschaftlichen Problemen und reizen doch die Lachmuskeln. „In den besten Händen“ sind Valeria Bruni Tedeschi und Pio Marmai, als sie nach einer Verletzung während einer Demonstration auf der völlig überlasteten Notaufnahme eines Krankenhauses landen. Man bekommt den Pflegenotstand hautnah mit.  Gerard Junot (Die Kinder des Monsieur Mathieu) gibt seiner „schrecklich verwöhnten Familie“ vor, pleite zu sein um seine erwachsenen Kinder zum ersten Mal in ihrem Leben ans Arbeiten zu bringen.

Ob man über Guantanamo eine Komödie drehen kann, könnt Ihr Euch in dem neuen Film von Andreas Dresen „Rabiye Kurnaz gegen Geoge W. Bush ansehen. Die Comedienne Meltem Kaplan hat für ihre Rolle der kämpferischen Mutter eines Häftlings den silbernen Bären als Beste Schauspielerin bekommen.

Ein paar spannende Doku-Filme dürfen nicht fehlen: Die Methode, Bäume nicht anzupflanzen sondern ein unter dem Sand vorhandenes Wurzelwerk wieder zu aktivieren, könnte eine Hoffnung für Afrika sein.

Die Regisseure Ulrike Franke und Michael Loeken haben einen genauen Blick auf die Situation von 2 Städten geworfen, die beide vom Niedergang der Autoindustrie gebeutelt sind. „We are all Detroit – vom Bleiben und Verschwinden“ zeigt Menschen in Detroit und Bochum, die trotzt aller Unterschiede das Verlangen nach einem würdevollen und glücklichen Leben verbindet. Die filmische Reise durch die beiden Städte wird zu einer Reise in die Herzen dieser Menschen. In einer Matinee am Sonntag, 22.05. um 11:00 Uhr stellen die Filmemacher ihren Film persönlich vor und geben Antworten auf die Fragen des Publikums.

Ein Biopic über die Liedermacherin Bettina Wegener, eine magische meditative Reise auf den Flüssen, die unser Leben prägen und nicht zuletzt die feine englische Gesellschaft in „Downton Abbey II: Eine neue Ära“ runden das Progamm ab.

Raus aus dem Garten und rein ins Kino!

Bleibt gesund und neugierig

Christine Runge und das Team der Eifel-Film-Bühne