Skip to main content

Martha und Betty (Lara, Minichmayr) sind beide um die Vierzig und ticken ziemlich unterschiedlich: Martha ist eher konservativ und verheiratet mit Kinderwunsch, Betty chaotisch mit Lust auf Abenteuer. Dennoch oder vielleicht gerade deswegen sind die Gesetzte und die Freigeistige seit zwanzig Jahren eng befreundet. Also bittet Martha Betty um Beistand, als sie ihren schwerkranken Vater Kurt (Bierbichler) zur Sterbehilfe in die Schweiz fahren soll. In einem alten Golf geht es von Dortmund aus Richtung Süden, bis Kurt einen Zwischenhalt am Lago Maggiore wünscht. Eigentlich will der brummige Mann nämlich gar nicht sterben, sondern lieben. Betty fragt sich derweil, wo ihr seit Jahren totgeglaubter Stiefvater abgeblieben ist… Ein Roadtrip voller Abzweigungen und Wendungen, die um das Leben selbst kreisen…

…Bei aller inneren Einkehr ist das Drama zugleich ein Film der äußeren Bewegung. Einerseits als Roadtrip, der als deutsch-griechisch-italienische Koproduktion in der Schweiz, in Italien und auf der griechischen Kykladeninsel Station macht und viel im Auto oder in Hotels spielt. Andererseits als Film mit Wendungen, der mittendrin den Fokus der Geschichte wechselt und die Fäden am Ende wieder zusammenführt. Dazwischen gibt es im übertragenen wie reellen Sinn kleinere und mittlere Unfälle, Krisen und Trost. Nach dem Abspann bleibt ein gutes Gefühl dafür, worauf es in unsicheren Zeiten ankommt. Und das ist nun wirklich nicht das schlechteste, was ein Kinofilm bieten kann.(Christian Horn, programmkino.de)

  • Deutschland 2021
  • Regie: Nana Neul
  • mit Birgit Minichmayr, Alexandra Maria Lara, Josef Bierbichler, Giorgio Colangeli, Andreas Konstantinou, Luisa de Santis, Gundi Ellert
  • Spieldauer: 122 Min
  • frei ab 12
Fr. 03.12. 18:00 | Sa. 04.12. 20:30 | Mo. 06.12. 15:00 | Mo. 06.12. 20:30