Skip to main content

Wir zeigen den Film in unserer Reihe „gegen das Vergessen“

Marcel Marceau war zu Lebzeiten ein von seinem Publikum hochgeschätzter Pantomime. Autor und Regisseur Jonathan Jakubowicz macht ihn in seinem bewegenden Drama „Resistance – Widerstand“ zum Dreh- und Angelpunkt einer aufsehenerregenden Befreiungsaktion und lässt dabei nicht nur Jesse Eisenberg in der Hauptrolle triumphieren, sondern überraschenderweise auch Matthias Schweighöfer.

Marcel Marceau (Jesse Eisenberg) ist ein hochbegabter Pantomime und hat sein Leben der Kunst verschrieben. Tagsüber arbeitet er in der Schlachterei seines Vaters, abends tingelt er durch die Kleinkunsttheater seiner Stadt, um seinem Traum von der großen Karriere Stück für Stück näherzukommen. Seit einiger Zeit hängt sein Herz außerdem an der politisch engagierte Emma (Clémence Poésy), mit der er gern zusammen wäre. Sie ist es auch, die ihn von einer lebensgefährlichen Mission überzeugt: 123 jüdische Waisenkinder müssen vor den deutschen Nazis unter der Aufsicht des brutalen Obersturmführer Klaus Barbie (Matthias Schweighöfer) gerettet und außer Landes gebracht werden. Gemeinsam mit Emma tritt Marcel dem französischen Widerstand bei, um sich, einzig mit seiner Kunst bewaffnet, dem Schrecken des Krieges entgegenzustellen…

 

  • Großbritanien, Frankreich, Deutschland, USA  2020
  • Regie: Jonathan Jakubowicz
  • mit Jesse Eisenberg, Clémence Poésy, Matthias Schweighöfer, Félix Moati, Vica Kerekes, Ed Harris, Bella Ramsey
  • Spieldauer: 120 Min
  • frei ab 12
Do. 11.11. 20:30 | Fr. 12.11. 20:30 | Sa. 13.11. 20:30 | So. 14.11. 20:30 | Mo. 15.11. 18:00