Skip to main content
Obwohl sie in derselben Reihenhaussiedlung leben, lernen sich Marie, Bertrand und Christine erst auf einer Gelbwesen-Demo kennen. Alle drei haben ein massives Problem mit den Errungenschaften des digiteln Zeitalters. Während Marie sich mit einem Sextape-Erpresser herumschlgen muss, kann Bertrand kein Werbeangebot aus dem Internet ausschlagen und Christine droht wegen einer schlechten Bewertung im Netz das berufliche Aus. Dauernde Werbeanrufe, Endlos-Warteschleifen, Mobbing, unkündbare Gemüse-Abos und weitere „Errungenschaften“ des digitalen Zeitalters lassen unsere drei Underdogs zu wackeren Kämpfern gegen Hihgtech werden. Als der helfende Hippie-Hacker GOD den Kampf gege die cloud verliert, zielen Marie, Bertrand und Christine ins Herz des Bösen: Sie gehen nach Kalifornien vor die Google-Zentrale…
„Gewohnt lakonisch mit einer Vorliebe fürs Surreale“ (indiekinomag) erzählt der Film vom Kampf der kleinen Leute gegen die Entmündigung. „Ein kluger, komischer Film“ (indiekinomag) und äußerst sehenswert.
Silberner Bär auf der letzten Berlinale.
  • Frankreich/Belgien  2020
  • Regie: Benoit Delépine, Gustave Kervern
  • mit Blanche Gardin, Denis Podalydes, Corinne Masiero
  • Spieldauer: 110 Min
  • frei ab 12
Do. 20.01. 19:00 I Fr. 21.01. 18:00 I Sa. 22.01. 20:30 I So. 23.01. 18:00 I Mo. 24.01. 15:00