In ihrem Film begibt sich Regisseurin Gabi Röhrl auf den Jakobsweg. Die Reise beginnt in St. Jean Pied de Port, einem kleinen französischen Städtchen am Fuß der Pyrenäen. Von dort aus brechen jedes Jahr unzählige Menschen auf, um das 800 km entfernte Santiago de Compostela zu erreichen. Der Zuschauer erlebt große und kleine Glücksmomente mit den Pilgern, beeindruckende Landschaften und interessante Begegnungen. Die Doku zeigt, wie es ist, den strapaziösen Weg auf sich zu nehmen – und dabei ein Stück weit zu sich selbst zu finden.

Auch aus der Eifel machen sich Pilger auf die lange Reise. Zwei von ihnen werden uns am Sonntag, 13.09. nach der Vorstellung um 18.00 Uhr von ihrer Wanderung berichten. Sascha Schmitz aus Hillesheim und Paul-Josef Moritz aus Hoffeld, der seine Erlebnisse auch in einem Buch niedergeschrieben hat, woraus er auch vorlesen wird.

Bitte melden Sie sich zu dieser Vorstellung verbindlich an.

 

  • Deutschland 2019
  • Regie:Gaby Röhrl
  • Darsteller: Dokumentarfilm
  • FSK 0
  • Spieldauer: 94 Min.
Fr. 11.09. um 20:30 Uhr | Sa. 12.09. um 18:00 Uhr | So. 13.09. um 18:00 Uhr mit Gästen | Mo. 14.09. um 18:00 Uhr