weiblich – mutig – selbstbestimmt
„Radium ist ein außergewöhnliches und merkwürdiges Element. Es verhält sich nicht so, wie man es erwartet“, sagt Marie Curie zu ihren Studenten. Sie spricht dabei nicht nur über das von ihrem Mann Pierre und ihr entdecktes Element, sie spricht auch über sich selbst. Denn außergewöhnlich ist sie auch. Eine Frau, die für die Wissenschaft lebt und sich zum Ende des 19. Jahrhunderts zahlreichen Widerständen gegenübersieht, aber niemals aufgibt…
Das Leben von Marie Curie wurde schon häufig verfilmt, zuletzt vor vier Jahren als polnisch-deutsch-französische Ko-Produktion mit Karolina Gruszka in der Hauptrolle. In der neuen Produktion schlüpft Rosamund Pike in die Hauptrolle. Sie ist vielleicht ein bisschen zu schön für die Rolle, ihr Aussehen unterstreicht aber auch noch mehr, dass Frauen in den wissenschaftlichen Kreisen der damaligen Zeit als Außenseiterinnen galten. Pike spielt mal zurückhaltend, mal resolut, mal energisch, mal verzweifelt. Beeindruckend ist die Szene, in der sie in totaler Verzweiflung immer wieder nach ihrem verstorbenen Mann fragt. Nur eine kurze Szene, aber eine, die ihrer Ehrlichkeit wegen von den Füßen fegt…
…Als interessanter Kunstgriff muss gelten, dass man die Entdeckung der Radioaktivität auch in ihrer weitreichenden Form zeigt – mit Blicken in die Zukunft. Im Cleveland des Jahres 1957 wird ein krebskranker Junge mit Strahlentherapie behandelt, auf Hiroshima fällt 1945 die Atombombe, und 1986 kommt es zur Katastrophe in Tschernobyl. In der Aufzählung erscheint es, dass die Radioaktivität mehr geschadet denn genutzt hat. Aber der Film hält es wie Pierre Curie, der das Licht der Erkenntnis der Dunkelheit des Unwissens vorzieht.
(Peter Osteried, Programmkino.de)
  • Frankreich/Großbritanien 2019
  • Regie: Marjane Sartrapi
  • Darsteller: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard, Anya Taylor-Joy, Simon Russell Beale, Katherine Parkinson, Sian Brooke
  • FSK 12
  • Spieldauer: 110 Min.
Do. 20.08. um 20:30 | Fr. 21.08. um 20:30 | Sa. 22.08. um 18:00 | So. 23.08. um 18:00 | Mo. 24.08. um 18:00