Anfang 1895 muss der jüdische Offizier Alfred Dreyfus (Louis Garrel) kurz nach seiner Verurteilung wegen Hochverrats eine öffentliche Entwürdigung über sich ergehen lassen. Vor den Augen zahlreicher Soldaten wird der junge Mann unehrenhaft aus der Armee entlassen und findet sich nur wenig später auf der berüchtigten Teufelsinsel wieder, wo er eine lebenslange Haftstrafe verbüßen soll.

Marie-Georges Picquart (Jean Dujardin), der Zeuge der feierlichen Degradierung geworden ist, erhält kurz darauf den Chef-Posten bei der militärischen Spionageabwehr, jener Einheit, die Dreyfus überführt und zu Fall gebracht hat. Während sich der prinzipientreue neue Behördenleiter darum bemüht, frischen Wind in die etwas angestaubte Abteilung zu bringen, kommen ihm auf einmal Zweifel an den Ermittlungen gegen den verbannten Offizier. Vor allem ein zentrales Beweisstück wirft große Fragen auf, weshalb Picquart weitere Nachforschungen anstellt. Seine Vorgesetzten zeigen sich über die Recherchen allerdings wenig erfreut und drängen ihn dazu, sie zu beenden.

„Intrige“ erzählt die Geschichte eines historischen Whistleblowers, der sich den Mund nicht verbieten lässt und die Wahrheitsfindung als höchstes Gut betrachtet. Wie er mehrfach betont, ist Picquart kein Freund der Juden, was ihn jedoch nicht davon abhält, sich für Dreyfus und dessen Begnadigung einzusetzen. Der Spionagechef ist selbst Teil des Systems, arbeitet voller Stolz für das Militär, geht in seinem Kampf für Gerechtigkeit aber trotzdem seine eigenen Dienstherren an und legt einen ungeheuerlichen Skandal offen, der viel über den Antisemitismus der französischen Gesellschaft zur Jahrhundertwende aussagt.

  • Frankreich/Italien 2019
  • Regie: Roman Polanski
  • Darsteller: Jean Dujardin, Louis Garrel, Emmanuelle Seigner, Grégory Gadebois
  • FSK 12
  • Spieldauer: 132 Min.