Steffis Leben könnte nicht schöner sein: Sie ist jung, hat einen tollen Freund, den Schulabschluss in der Tasche und eine Ausbildungsstelle in Aussicht. Die Abschlussfahrt soll nach Paris gehen. Doch dann erhält die 16-Jährige unerwartet eine niederschmetternde Diagnose: Ihr bleibt nicht mehr viel Zeit zum Leben. Der Bus nach Paris fährt ohne sie… Genau jetzt tritt Zirkusartist Steve in Steffis Leben. Er hat einen Führerschein und bietet an, sie kurzerhand nach Paris zu fahren. Mit geklautem Auto, ohne Geld und verfolgt von den besorgten Eltern brechen die beiden zu einem einzigartigen Roadtrip auf…

Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Frank Pape wird die wahre Geschichte von dessen Tochter Stefanie erzählt, die mit 16 Jahren die Diagnose Lungenkrebs erhält und nicht mehr lange zu leben hat. Ein charmanter Zirkusartist überredet das Mädchen spontan zu einer Fahrt nach Paris – sehr zum Ärger der besorgten Eltern. Das Roadmovie erweist sich als eher luftige Love-Story denn als schwermütiges Krebs-Drama. Zu sympathischer Carpe-Diem-Botschaft gesellt sich allerlei Komik. Bisweilen weht ein bisschen „Knockin’ on Heaven’s Door“-Stimmung. Prompt taucht Til Schweiger auf, der als Pfarrer an seinem Glauben zweifelt.

  • Deutschland 2020
  • Regie: André Erkau
  • mit: Sinje Irslinger, Max Hubacher, Heike Makatsch, Til Schweiger, Jürgen Vogel, Jasmin Gerat, Benno Fürmann
  • FSK6
  • Spieldauer: 97 Min.
geplant im November