Burhan Qurbani, der Sohn afghanischer Flüchtlinge, verlegt den Klassiker in das Berlin von heute. Aus Franz Biberkopf wird Francis (Welket Bungué), ein Flüchtling aus Westafrika. Er möchte ein guter Mensch sein. Doch die Verhältnisse, die sind nicht so. An seiner Seite Escort-Girl Mieze (Jella Haase), das Sinnbild aufrichtiger Liebe. Sowie als fieser Verführer der mephistophelische Freund Reinhold (teuflisch gut: Albrecht Schuch). Stolze drei Stunden dauert das wuchtige Lehrstück über das Fressen und die Moral. Eine rigorose Zumutung – die sich freilich in jeder Minute lohnt. Deutsches Kino in Bestform! Den Goldenen „Bär-lin Alexanderplatz“ gab es zwar nicht. Dafür gewann er in 5 Kategorien den  Deutschen Filmpreis.
Prädikat: besonders wertvoll
Wegen Überlänge Eintritt 9,–€
  • Deutschland 2019
  • Regie: Burhan Qurbani
  • Darsteller: Welket Bungué, Albrecht Schuch, Jella Haase, Joachim Krol, Annabelle Mandeng, Nils Verkooijen
  • FSK 12
  • Spieldauer: 183 Min.
Do. 27.08. um 19:00 | Fr. 28.08. um 20:00 Sa. 29.08. um 20:00 | So. 30:08. um 18:00 | Mo. 31.08. um 19:00