Mit der eindrucksvollen Adaption des autobiografischen Jugendromans und Weltbestsellers von Judith Kerr gelingt Oscar-Preisträgerin Carolin Link erneut großes Erzählkino.

Berlin 1933: Anna ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert. Um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater nach Zürich fliehen; seine Familie folgt ihm kurze Zeit später. Anna lässt alles zurück, auch ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen, und muss sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen.

Den Verlust einer Sprache, die Angst vor Armut, die Angst auch, vor dem Terror immer weiter fliehen zu müssen. In heutigen Zeiten ein eminent politischer Film. Und wer die wahre Geschichte über Abschied, familiären Zusammenhalt und Zuversicht sieht, wünscht Anna ihr in Berlin zurückgelassenes Plüschkaninchen auf jeden Fall zurück. Denn, last but not least, erobert Newcomerin Riva Krymalowski mit ihrem verblüffenden Talent sicher die Herzen.

Prädikat: besonders wertvoll

  • Deutschland 2019
  • Regie: Caroline Link
  • Darsteller: Riva Krymalowski, Oliver Masucci, Carla Juri, Marinus Hohmann, Ursula Werner, Justus von Dohnányi, Anne Bennent, Benjamin Sadler
  • FSK: 0
  • Spieldauer: 119 Min.
Freitag 07.02 um 15:30 und 21:00 | Samstag 08.02. um 15:30 und 18:00 | Sonntag 09.02. um 15:30 und 18:00 | Montag 10.02. um 15:00