Kurzfilme im Juli

Seit 2002 spielen wir regelmäßig Kurzfime vor den Abendvorstellungen, wobei wir uns bemühen, die Kurzfilme so auszusuchen, dass sie thematisch zu wenigstens einem der beiden Hauptfilme passen. Wir möchen den "Kurzen" ein Forum bieten, denn sie sind mit ebensoviel Herzblut gedreht wie ihre großen Geschwister. Und manch ein heute berühmter Regisseur hat mit einigen Kurzen seine Karriere gestartet.

vom 06. - 10.07.

illustration: compostage

Frankreich 2014, Regie: Élise Auffray, 2'30 Min ,

Wie wird aus unseren Essensabfällen in kurzer Zeit reine Erde?Dies Stop Motion Animatin zeigt es uns im Zeitraffer.
__________________________________________________

13. - 17.07.

Alpha Centauri

Deutschland 2011, Regie: Michael Seidel, 1'08 Min.

Bei seinen Reisezielen ist dieser Tramper nicht allzu wählerisch...
__________________________________________________

20. - 24.07.

MIch weine nicht, wenn du auch nicht mehr weinst

Großbritannien 2012, Regie:Andy Glynn, 4'15 Min,

Hamid ist zehn und lebt in Großbritannien. Er erzählt von seiner Flucht aus Eritrea, von seiner Trauer und davon, wie schwierig es sein kann, in einem neuen Leben anzukommen..
__________________________________________________

27. - 31.07.

12 Jahre

Deutschland 2010, Regie: Daniel Nocke, 3'40 Min

Zwölf Jahre lang hat sie Anfeindungen und Spott ignoriert und sich zu ihrer Beziehung bekannt. Doch das war vielleicht ein Fehler. Sie zieht ein schmerzvolles Resümee ihrer gemeinsamen Zeit mit dem Ex.
Prädikat: besonders wertvoll __________________________________________________

.







_