Green Book - Eine besondere Freundschaft
USA 2018

 	Green Book - Eine besondere Freundschaft
Regie:
Peter Farrelli
mit:
Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini
FSK:
6
Spieldauer:
131 min.
 
Oscar-nominiert für: Bester Hauptdarsteller, Bester Nebendarsteller, Bester Film, Bester Ton, Bestes Original Drehbuch Die stärksten Storys schreibt bekanntlich das Leben. So wie diese um einen latent rassistischen Einfaltspinsel, der in den 60er Jahren als Chauffeur für einen sehr gebildeten, schwarzen Musiker anheuert. Die Tour führt in den tiefsten Süden der USA - und in die Abgründe der alltäglichen Diskriminierung. Aus dem ungleichen Duo werden alsbald ziemlich beste Freunde. In diese Freundschaft eingeschlossen wird auch der Zuschauer. Die beiden Helden haben durchaus ihre Ecken und Kanten. Ihrem unheimlichen Charme wird man freilich kaum widerstehen. Ebenso wenig der warmherzigen Botschaft. In zynischen Zeiten von Hass und Häme, werden humanistische, bewegende Filme zu publikumsträchtigen Leuchttürmen auf der Leinwand. Vergnüglichstes Arthaus-Kino in Bestform!
Der sonderbare Titel verweist auf ein beschämendes Zeitdokument des alltäglichen Rassismus: „Green Book“ hieß einst jener bis 1966 jährlich erscheinende Reiseführer für Afroamerikaner, der Unterkünfte in den USA empfahl, in der auch Schwarze geduldet waren. Ein besonderer Leckerbissen ist der Film in der OmU-Version, in der die sprachlichen (Klassen-)Unterschiede besonders deutlich werden.