Luis und die Aliens
Deutschland/Luxemburg/Dänemark 2018

Luis und die Aliens
Regie:
Christoph und Wolfgang Lauenstein
mit:
Animationsfilm
FSK:
ohne Altersbeschränkung
Spieldauer:
80 min.
 
In der Schule gilt der 12-jährige Luis Sonntag als Freak, weil sein alleinerziehender Vater Armin, ein Ufologe, seit einem Kindheitstrauma die Existenz von Außerirdischen beweisen will und ständig die spießigen Nachbarn aufregt. Nur Jenny von der Schülerzeitung findet Luis nicht seltsam, sondern interessant.

Als die kauzigen Aliens Mog, Nag und Wabo vor den Augen des Jungen bruchlanden, staunt Luis nicht schlecht. Zum Glück führen die Erdenbesucher nichts Arges im Schilde, sondern begehren nur eine Massage-Matratze aus dem Teleshopping. Weil Armin die Aliens schockfrosten würde, versteckt Luis die Wesen. Zugleich rücken der besorgte Schuldirektor und die strenge Heimleiterin Frau Diekendaker dem Kind auf die Pelle. Der kauzige Vater verletzt nämlich seine Sorgfaltspflicht, Luis soll ins Kinderheim...