Maleika
Deutschland 2017

Maleika
Regie:
Matto Barfuss
mit:
Dokumentarfilm, Sprecher Max Moor
FSK:
ohne Altersbeschränkung
Spieldauer:
106 min.
 
Matto Barfuss ist Kunstmaler und Fotograf und wurde als Tierschützer, Tierfilmer und Autor bekannt. Zwischen 1996 und 2002 lebte er in Tansania über 25 Wochen lang mit einer Gepardenfamilie zusammen.
Den schnellsten Landtieren der Erde, die beim Jagen eine Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h erreichen, hat er nun ein filmisches Denkmal gesetzt: Seine von ihm Maleika benannte Protagonistin schenkte 2014 im Naturschutzgebiet Masai Mara sechs Jungen das Leben. Diesmal aus einer gewissen Distanz heraus beobachtete Barfuss mit der Kamera, welche Prüfungen die Gepardin während der 18 Monate meistern musste, in denen sie für ihre Jungen sorgte. Die extrem schlanke Raubkatze und ihr Nachwuchs entgehen Angriffen von Löwen, Hyänen und Büffeln.
Anschaulich werden von Erzähler Max Moor die verschiedensten Gefahrenmomente in der freien Wildbahn geschildert – und Maleikas Strategien, ihren Nachwuchs unbeschadet durchzubringen. Auf idyllische Szenen und emotionalen Höhen folgen echte Tragödien, die dem umbarmherzigen Gesetz der Natur geschuldet sind.